Fuji X100T "nur" mit 16MP - Yessssssssssssssss!

dirk

CI Gründer
Admin
Hallo,

auf Fujirumors wurde geschreiben, dass die bald kommende Fuji X100T (Nachfolgerin der X100s) doch keinen 24MP Sensor habe soll, sondern "nur" 16MP.

Finde ich sehr gut!. Weiterhin 16MP, weiterhin APS-C XTrans Sensor, aber dafür ein neugerechnetes 23mm Objektiv. Genauso habe ich es mir gewünscht.

Bisherige Vermutungen:

- Announcemet September 10 (TS)
- 16MP X-Trans sensor (TS)
- Name: Fujifilm X100T (TS + NeS + leaked by X-photographer David Hobby)
- APS-C (ORS)
- tilt screen (NeS)
- new fixed lens (NeS)
- 23mm (leaked by X-photographer David Hobby)
- new EVF, better than X100S, but not as much as X-T1 (NeS + ORS)
- EVF specs: x0.67 magnification and horizontal apparent field of view of approx. 27°. (TS)
- faster AF than Fujifilm X100S (NeS + ORS)

Bin ich der einzige, der mit 16MP zufrieden ist?

VG
 

rasand

Gold CI-Pate
CI-Pate
Genau Jan, nur 16MP ist eines unserer kleineren Probleme... Fast hätte ich heute eine MX gekauft.

Gruß Andreas
 

Juergen64

Da fällt uns kein Titel mehr ein

dirk

CI Gründer
Admin
Nein, wir müssen bei der D700 ein Sony Schild draufmalen und die zwei Nullen mit einem s überkleben. Dann kann man sie gebraucht für 2000.- Euro verkaufen und der Käufer denkt, er hätte ein Schnäppchen gemacht... :z04_pirat:
 

robi

CI-Pate
Bin ich der einzige, der mit 16MP zufrieden ist?
...nein, ganz und gar nicht!
Ich bin ja immer noch mit meiner Fuji S5 unterwegs mit ca. 12MP und wenn ich Raw's in DxO entwickle, sind es sogar nur 6MP.
Aber mal was Neues wäre auch nicht schlecht. ;)


Gruss, Robi
 

dirk

CI Gründer
Admin
Neu ist das Objektiv. Das ist das wichtigste. Darauf habe ich am meisten gehofft. An meiner X100 war ich nicht ganz zufrieden damit.

Neu wird aber auch sein der Bereich des elektronischen Suchers (trotz Hybrid), die Geschwindigkeit, der AF und das Klappdisplay. Das finde ich schon sehr viel. Leica macht weniger von einer M zur anderen. Den Sensor musste Leica ja immer updaten, weil der so schlecht war :)

Ich will ja gar nicht, dass Fuji viel ändert, da ich ansonsten die X100 sehr gut fand (bis auf den Preis). Wenn die X100T aber wieder 1300.- Euro kosten wird, muss ich leider auf niedrigere Preise warten. In Ergänzung zu meiner Ricoh GR macht soviel Geld keinen Sinn.

Wenn sie aber unter 1000.- Euro kostet (durch den preiswerteren Sensor) und das neue Objektiv ähnlich gut sein wird wie das Fuji 23/1.4 (nicht von der Lichtstäkre, sondern von der BQ), dann ist die X100T eine sehr interessante Alternative zu einer X-Pro mit 23/1.4 drauf.

In einer Zeit, in der ich aber exzellente 24MP APS-C Kameras wie bspw. die D5300 im Wühltisch für 600 bekommen oder eine Sony A6000 für noch weniger, muss Fuji von seinen hohen Preisen einfach mal runter kommen.

VG
 

robi

CI-Pate
In einer Zeit, in der ich aber exzellente 24MP APS-C Kameras wie bspw. die D5300 im Wühltisch für 600 bekommen oder eine Sony A6000 für noch weniger, muss Fuji von seinen hohen Preisen einfach mal runter kommen.
"Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben". ;)
 

cgrille

Läuft öfters hier vorbei
Ob 12 oder 24MP ist mir eigentlich egal. Aber Fuji macht von der X20 zur X30 oder der X100s zur X100T für mich aktuell zu wenig Schritte, um den Kauf einer neueren Kamera zu rechtfertigen. Ich besitze noch die X100 und würde auch bei einer T noch nicht den Reiz verspüren, diese zu ersetzen. Eher das XF 23mm zu kaufen. Bei einer günstigeren Alternative zur RX-1 mit Fuji Technik wäre das Gefühl deutlich anders.
 

dirk

CI Gründer
Admin
Die X-T1 gibt es schon länger in schwarz. Neu ist jetzt, dass es sie auch in silber geben wird.

Der Fuji X100T sehe ich mit gemischten Gefühlen entgegen. Einerseits bin ich enttäuscht, denn ich erhoffte mir ein verbessertes 23mm Objektiv. Das ist nun nicht passiert. Es ist genau das gleiche Objektiv ohne Verbesserungen für den Nahbereich oder die Ecken wie schon bei der X100/X100s.

Andererseits ist es beruhigend. So führt Fuji mich nicht in Versuchung, eine X100T zu kaufen und ich spare eine Menge Geld. Die X100/X100s werden nochmal deutlich im Preis fallen. Das ist dann gut für die Käufer... :D

VG
 

Ham Gamdschie

Gold CI-Pate
Moin!

Die X-T1 gibt es schon länger in schwarz. Neu ist jetzt, dass es sie auch in silber geben wird.

Ja, neu ist aber auch das FW-Update das mit der Silber-Version dann auch für die "alte" XT1 kommen wird: Elekronischer Verschluss für lautloses Photographieren, kürzeste Belichtungszeit: 1/32.000 Sek :eek:

Quelle:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!




Gruß, Jan
 

hlamprecht

Hat vergessen, wo er wohnt
Ein großer Kritikpunkt bei der X-T1 war die Auswahl des AF-Messfeldes
Dies geht nun nur über die Wippe ohne den Druck auf die Menütaste
Sehr gut. Das zeigt einmal mehr, dass Fuji die Rückmeldungen der Nutzer ernst nimmt und darauf reagiert.

Grüße,

Heiner
 

strauch

Moderator
Sehr gut. Das zeigt einmal mehr, dass Fuji die Rückmeldungen der Nutzer ernst nimmt und darauf reagiert
Mit einem Firmwareupdate soll dies ab Dezember 2014 auch bei der schwarzen Version möglich sein:

"Ab Dezember 2014 soll ein Firmwareupdate für die X-T1 zur Verfügung stehen, einige der Funktionen wie etwa den elektronischen Verschluss oder den Filmsimulationsmodus Classic Chrome wird die silberne Variante schon im Oktober bieten. Das Firmwareupdate wird dem Fotografen ermöglichen, das Autofokusfeld über die Vierwegetasten direkt zu verschieben und mit der OK-Taste wieder auf die Mitte zu setzen, ohne dabei die Fn-Taste drücken zu müssen"

Viele Grüsse

Ludwig
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Ein großer Kritikpunkt bei der X-T1 war die Auswahl des AF-Messfeldes

Dies geht nun nur über die Wippe ohne den Druck auf die Menütaste

Viele Grüsse

Ludwig
Hallo.

Das Drücken einer Taste (entweder "AF" oder eine selbst belegte) ist ja nur ein Teil des Problems. Das war bei allen Fujis bis jetzt so. Ärgerlich, aber jetzt ist ja zum Glück eine Lösung in Sicht.

Das Problem ist das D-Pad (so nennt Fuji dieses 4-Wege-Tastenfeld) bei der X-T1. Die Tasten sind versenkt, klein und (wegen des Wetterschutzes) recht schwergängig. Eine Bedienung ohne Hinzuschauen ist mir nicht gelungen - das war für mich auch der entscheidende Grund, die X-T1 wieder abzugeben. Dieses Manko lässt sich leider nicht per Firmware beheben.

Grüße
Matthias
 

cgrille

Läuft öfters hier vorbei
Ich hab von einigen gehört, die dieses Problem mit Sugru angegangen sind ()
 

mattes

Hat vergessen, wo er wohnt
Hallo Carsten.

Ja, davon habe ich gehört. Ich habe auch einige ganz brauchbare Ergebnisse gesehen. Allerdings bin ich weder so feinmotorisch begabt, um eine akzeptable Lösung zu erreichen, noch gewillt, an einer 1.200 EUR Kamera herumzubasteln. Die anderen Modelle von Fuji zeigen ja, wie es besser geht. Ich hoffe auf eine X-Pro2...

Grüße
Matthias
 
Oben