1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
By dirk on 7/9/17 um 10:01 Uhr
  1. dirk

    dirk CI Gründer
    Administrator

    Registriert seit:
    15/5/02
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    339
    Kameramarke:
    Viele. Siehe Profil.
    Bildänderung erlaubt?:
    Bitte erst fragen
    Fuji hat neben der X-E3 auch weitere Objektive und eine neue Roadmap vorgestellt. Das XF80/2.8 Macro ist nicht ganz so klein wie erhofft.

    Abmessungen (Ø × Länge*) 80 mm × 130 mm, Gewicht 750 g, Filtergewinde Ø 62 mm

    UVP: 1.299,- Euro, verfügbar ab November 2017.


    Hier ein Review von Jonas Rask:

    https://jonasraskphotography.com/20...0mm-f2-8-macro-review-closer-to-completion/?=


    Hier ein Vergleich XF80 vs XF90:

    https://ivanjoshualoh.com/2017/09/07/xf80-vs-xf90/?=


    In der neuen Roadmap sollen in 2018 ein XF8-16/2.8 und ein XF200/2.0 kommen.

    Hier die Pressemitteilung:

     
    • Informativ Informativ x 1

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Fuji" wurde erstellt von dirk, 7/9/17.

    1. orni100

      orni100 Läuft öfters hier vorbei

      Registriert seit:
      17/1/07
      Beiträge:
      1.711
      Zustimmungen:
      624
      die FW updates inkl RAW Konverter sind auch nicht ohne! Typisch Fuji mal wieder...
       
    2. dirk

      dirk CI Gründer
      Administrator

      Registriert seit:
      15/5/02
      Beiträge:
      6.674
      Zustimmungen:
      339
      Kameramarke:
      Viele. Siehe Profil.
      Bildänderung erlaubt?:
      Bitte erst fragen
      ja, heute ist Fuji Tag :)

      Die X-E3 ist echt interessant. Sie ist kaum gröser als meine Panasonic Lumix GX80. Was mir aber Sorgen bereitet sind die Objketive. Die werden auch bei Fuji immer teurer ud vor allem grösser und schwerer. 750g ist schon eine Gewichtsklasse für APS-C. Ich benutze momentan nur das Trio XF23/2.0 WR, XF35/2.0/Wr und XF50/2.0 WR wegen der kompakten Abmessungen und dem leichten Gewicht.

      Was mir fehlt ist ein 50-140/4.0, das klein & leicht ist. Oder ein 60/2.8 ohne Makro Funktion. Auch das 18/2.0 müsste mal überarbeitet werden. Für mich persönlich macht Fuji nur Sinn, wenn sie weiterhin klein und leicht bleiben. Sonst kann ich auch Vollformat nehmen...
       
    3. fuer

      fuer Rookie

      Registriert seit:
      17/1/12
      Beiträge:
      1
      Zustimmungen:
      0
      An der Fuji X-Pro2 ist mir in punkto Makrofotografie mit dem Zeiss Touit 50 M (104 mm Länge, 290 g Gewicht) und einem 1:1 Abbildungssmasstab hervorragend gedient – in jeder Hinsicht.

      LG, fuer
       
    4. orni100

      orni100 Läuft öfters hier vorbei

      Registriert seit:
      17/1/07
      Beiträge:
      1.711
      Zustimmungen:
      624
      uijuijui - Du hast ja nen ganz schönen Photopark beisammen...

      aber bez Objektive soll sich halt jeder das raussuchen, was er gerne nutzt. Ich bin nicht der Optik/Technikspezi, aber dem Thema klein und leicht -und am besten natürlich in Kombination mit hochwertigen Rohstoffen/Rohmaterial- sind doch bestimmt physikalische Grenzen gesetzt. Wie gesagt, ich hab kein Gefühl dafür, was da noch ausgereizt werden kann, aber wenn ich daran denke, was alles in einem Objektiv heutzutage drinsteckt (Glaselemente, Tubus, Schneckengang, Motor oder vlt sogar mehrere, Stabilisationsmechanik...) und das muss alles auf Dauer halten:eek:

      da bin ich eh auf Langzeiterfahrung gespannt...
       
    5. dirk

      dirk CI Gründer
      Administrator

      Registriert seit:
      15/5/02
      Beiträge:
      6.674
      Zustimmungen:
      339
      Kameramarke:
      Viele. Siehe Profil.
      Bildänderung erlaubt?:
      Bitte erst fragen

      Ja, das Zeiss Touit 50/2.8 Makro wird oft übersehen. Echtes 1:1 Makro. Im Vgl. zu dem jetzt angekündigten XF80/2.8 fast schon ein Handschmeichler für die Hosentasche. Und preiswert ist es auch noch ;)

      Allerdings ist natürlich der AFnicht auf dem neusten Stand (für Makro aber nict wichtig) und neu zu kaufen gibt es das vermutlich leider auch nicht mehr. Nur wenn man mehr Arbeistabstand braucht, ist das mit dem Zeiss Touit 50/2.8 schwieriger...
       
    6. dirk

      dirk CI Gründer
      Administrator

      Registriert seit:
      15/5/02
      Beiträge:
      6.674
      Zustimmungen:
      339
      Kameramarke:
      Viele. Siehe Profil.
      Bildänderung erlaubt?:
      Bitte erst fragen
      Ich bin auch schon ab Abrüsten ;)

      Interessant sind dabei die technischen Innovationen, die immer mehr Altbekanntes auf den Kopf stellen. Früher musste alles optisch korrigiert werden, heute geht das per FW in der Kamera selber. Ähnliches passiert im Makrobereich.

      Panasonic hat diese "Focus Stacking" Option in den neueren Kameras. Damit macht man ca. 30 Bilder automatsich immer mit einem anderen Fokuspunkt und nachher werden diese 30 Bilder zu einem einzigen in der Kamera zusammengeführt.

      Als Ergebnis hat man dann ein Makrobild, in dem von vorner bis hinten (oder je nachdem wie weit man will, das kann man selber steuern) alles scharf ist. Das kombiniert mit dem Dual IS der Panansonic Kamears ist echt ein Makrokiller der alten Schule.
       

Diese Seite empfehlen